EMPFINDLICHE HAUT

Die Behandlung für „Empfindlichen Haut“

Die Haut und das zentrale Nervensystem stammen aus dem gleichen Zellgewebe: dem Ektoderm, einer der drei Schichten der Stammzelle, die den Embrio bilden wird. Man kann sagen, dass die Haut in gewisser Weise die äusserste Oberfläche des Gehirns darstellt. Die menschliche Haut enthält zahlreiche Nervenfasern, die dem zentralen Nervensystem ermöglichen, sich über seinen Zustand und äussere Faktoren zu informieren. Ist sie beschädigt, gewährleistet der Epidermis ihre Rolle als Barriere nicht mehr so gut und lässt irritierende Substanzen leichter eindringen, was zu Hautrötungen, Juckreiz und Brennen führt.
Die gesamte Stärke der Linie DERMA CALM besteht in der Fähigkeit, direkt an den Wechselwirkungen zwischen der Haut und dem Nervensystem anzusetzen.

Die Verringerung des Hautstresses wird mit einem doppelten Wirk-Effekt erreicht:

- Antistress-Effekt an den Nervenendungen durch Hemmung der Ausschüttung der entzündungsverursachenden Neurotransmitter (Botenstoffe).
- Antischmerz-Effekt durch die Stimulierung der Sekretion von Endorphin, deren beruhigende Wirkung bekannt ist. Die Haut kann ihre Toleranzgrenze wieder heraufsetzen und findet zu uhrem ursprünglichen Wohlbefinden zurück.
Nach der Behandlung wirkt die Haut beruhigt, Rötungen verschwinden und Kundin bekommt ein Wohlgefühl.

Behandlungsablauf:

Reinigung
Peeling mit ganz sanfter Peeling-Creme
Auftragen des intensiv Serums, das Antischmerz-Effekt verleiht
Gesichtsmassage (sanft)
Couperose-Serum
Auftragen der Maske (je nach Hauttyp - trockene oder fettige Haut)
NO-STRESS Creme je nach Bedarf

Behandlungsdauer ca. 90 min. 95 CHF

Hauptwirkstoffe:

Endorphine - schmerzstillend
Skinasensyl - ermöglicht Senkung der Hyperempfindlichkeit der Haut gegenüber Umweltfaktoren, verleiht Anti-Schmerz-Effekt