HAUTERNEUERUNG (Säurepeeling)

9 Säurenpeeling-Hauterneuerung

Das Peeling ist die am häufigsten verwendete Technik in der Dermatologie, um Mängel an der Hautoberfläche zu beseitigen. Es kann der Haut eine völlig neue Ausstrahlung, einen strahlenden Teint, ein glätteres Hautbild und eine jugendlichere Erscheinung verleihen.

Das Peeling auf Fruchtsäurebasis (AHA) ist nicht mehr ausschlisslich dem Dermatologen vorbehalten, sondern kann auch in professionellen Beauty Centern durchgeführt werden.

Diese Pflege eignet sich zur Behandlung mehrerer Hautprobleme, wie erschlaffte Haut, Pigmentflecken, vermehrte Hornbildung, Narben, oberflächliche Falten. Alphahydroxy- Säuren (AHA) sind Säuren, die eine alkoholische Funktion in Alpha- Position auf dem Kohlenstoff mit der Säurefunktion besitzen. Die Fruchtsäuren sind natürlich in zahlreichen Früchten und Pflanzen enthalten, sowie auch in Milchprodukten. Für die Kosmetik sind die vor allem interessant, da sie die Zellerneuerung anregen. Man kennt ihr Wirkmechanismus, der uns ein sehr breites Anwendungsspektrum eröffnet, heute besser. Fruchtsäuren wirken abschuppend und Feuchtigkeitspendend.

Ablauf der Behandlung

Gesichtsreinigung
Peeling mit Aluminiumoxyd-Kristallen
Intensiv-Serum wird für 3 min.aufs Gesicht aufgetragen,danach noch 3 min.
(Kundin spührt ganz sanftes Krippeln, kein Schmerzgefühl)
Nach 6 min. wird mit Regenerationscreme eine sanfte Massage durchgeführt
Klärende Regenerierende Maske mit Zitronen-Aromat wird für 20 min.aufgetragen
Die Haut beruhigt sich. Anschliessend kommt ein Feuchtigkeitsfluid aufs Gesicht.

Die Behandlung dauert ca. 60 min.
Säurenpeeling CHF 95.-

Hauptwirkstoffe:

Glukolsäure, Salizylsäure, Milchsäure, Ascorbinsäure, Weinsäure, Muzinsäure, Zitronensäure - verleihen der Haut ein glätteres, strahlendes und dichteres Hautbild und eine homogene Hautfarbe.
Mandelsäure, Apfelsäure - verleiht Feuchtigkeit, hat abschuppende entzündungsnehmende Wirkung.

“Die Männer beteuern immer, sie lieben die innere Schönheit der Frau – komischerweise gucken sie aber ganz woanders hin!”

Marlene Dietrich